Wissenschaftliche Literatur

Aufgenommene Titel: 222
Aeberli, S. (2011). Risiken und Nebenwirkungen von Coaching aus der Sicht von Supervisorinnen und Supervisoren von Coachs. Bachelorarbeit, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Angewandte Psychologie, Zürich.
Antonczyk, Tamara (2001). Coaching in der Arbeitswelt – Erfolgsfaktoren für Coaching-Prozesse. Unveröffentlichte Diplomarbeit der Universität - Gesamthochschule Essen, Fachbereich 2: Erziehungswissenschaften, Studiengang Diplom-Erziehungswissenschaften.
Bacher, Rainer (2004). Systemische Interventionen und ihre Anwendungsmöglichkeit bei der Implementierung einer Balanced Scorecard. Diplomarbeit an der Wirtschaftuniversität Wien, Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre.
Bachmann, Thomas (2016). Kognitionspsychologische Grundlagen für den Einsatz sprachlicher Bilder in Coaching und Beratung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 269–283.
Bachmann, Thomas (2016). Implizite Theorien über Lernen und Veränderungen durch Coaching in Organisationen – Eine empirische Untersuchung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 231–253.
Ballinger, M. S. (2000). Participant self perceptions about the causes of behavior change from a program of executive coaching. Doctoral Diss., School of Business, Capella University, Minneapolis, MN.
Barthe, Oliver (1997). Coaching. Eine empirische Studie im Raum Aachen und Düren und Darstellung moderner Einsatzfelder. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Fachhochschule Aachen.
Beck, Erwin (2003). Training, Coaching oder Mentoring. journal für lehrerinnen- und lehrerbildung, 4/2003, S. 52–56.
Berninger-Schäfer, Elke & Wolf, Carmen (2011). Qualitätssicherung im Coaching – Was sich die Praxis von der Forschung wünscht. In: E. M. Graf, Y. Aksu, I. Pick & S. Rettinger (Hrsg.), Beratung, Coaching, Supervision, Wiesbaden: VS, S. 84–98.
Bickerich, Katrin (2009). Transition Coaching – Evaluation eines Coachingkonzeptes zur Leistungsoptimierung von Nachwuchsführungskräften und Führungswechslern. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Trier, Fachbereich Psychologie. (Die Arbeit kann per E-Mail an katrin.bickerich@gmx.de als PDF-Datei gegen eine Gebühr bestellt werden.)
Birgmeier, Bernd R. (2006). Coaching für Jugendliche – ein neuer Ansatz in der Sozialen Arbeit? In: Jugendhilfe, 44. Jg., Heft 4, S. 198–208.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Coaching und Soziale Arbeit. Koordinaten eines neuen Dienstleistungs-Modells. In: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit, 57. Jg., Heft 6, S. 58–65.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Soziale Arbeit ist die Disziplin, Supervision ist die Profession – oder: sind Supervisoren nicht doch die besseren Coachs? In: Sozialmagazin, 31. Jg., Heft 7–8, S. 36.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Heute schon gecoacht? Eine aktuelle Bestandsaufnahme zum Wesen und zur Karriere eines neuen Beratungsformates. In: Sozialmagazin, 31. Jg., Heft 7–8, S. 14–25.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Coaching: Methode der Sozialen Arbeit oder eine eigenständige Profession? In: Soziale Arbeit, 55. Jg., Heft 6, S. 208–215.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Menschenbild-Annahmen im Coaching. Ein Streifzug durch anthropologische Vorannahmen in Coaching-Konzepten und der Versuch einer meta-modelltheoretischen Systematisierung professionellen Coachings. In: Sozialmagazin, 31. Jg., Heft 7–8, S. 26–35.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Coaching – Alter Wein in neuen Schläuchen? Zur Nähe von Coaching und Supervision. In: Soziale Arbeit, 55. Jg., Heft 10, S. 375–381.
Birgmeier, Bernd R. (2006). Coaching als Methode und/oder Profession? OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/06, Jg. 13/2006, S. 19–30.
Bitterli, B. & Frey, S. (2011). Was ist ein Misserfolg im Coaching? Projektarbeit im Modul 12.1, Projektbezogenes Arbeiten, Angewandte Psychologie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Angewandte Psychologie, Zürich.
Brüning, Marietta (1994). Coaching – Möglichkeiten und Grenzen eines individualistischen Personalentwicklungsinstruments. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Trier, Fachbereich Psychologie.
Bähre, Marianne (2001). Coaching – Das systemische Konfliktgespräch. Unveröffentlichte Diplomarbeit am Fachgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Osnabrück.
Csef, Herbert (2016). Narzissmus und Derailment – wenn Führungskräfte entgleisen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 163–171.
Dahms, Peter & Völker, Bernd (2016). Psychologische Aspekte bei Geiselnahmen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 189–199.
Diermann, Isabell (2016). Das Image von Supervision im Klinikkontext. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 449–462.
Elkendorf, Vera (2008). Einzel-Coaching als Präventivmaßnahme gegen die Entstehung stressbedingter Erkrankungen. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Fachhochschule Mainz. (Die Arbeit kann gegen Gebühr bei der Autorin per E-Mail an info@elkendorf-coaching.de bestellt werden).
Fuchs, Matthias (2000). Coaching als Instrument zur Integration der Human Resources bei Mergers & Aquisitions. Dissertationsschrift der European Business School, Schloß Reichartshausen.
Funk, Melanie (2010). Coaching durch Vorgesetzte. Unter welchen Bedingungen ist Coaching durch die direkte Führungskraft sinnvoll? Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Kassel.
Geißler, Harald (2004). Coaching-Konzepte verstehen: Annäherung an einen Modebegriff. Ein mehrdimensionales und systematisches Rahmenkonzept für ein besseres Verständnis von Coaching-Ansätzen und -Ausbildungen. Personalführung, 1/2004, S. 18–24.
Geißler, Harald & Helm, Maren (2007). Virtuelles Selbstcoaching – Konzept und erste Erfahrungen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/07, Jg. 14, S. 81–93.
Geißler, Harald (2006). Qualitätssicherung von Coaching im Unternehmen.Profile, 11/2006, S. 29–37.
Geißler, Harald & Helm, Maren (2007). Virtuelles Selbstcoaching – Konzept und erste Erfahrungen. In F. Strikker (Hrsg.), Coaching im 21. Jahrhundert. S.147-164. Bielefeld: Ziel.
Geßner, Andreas (2000). Coaching – Modelle zur Diffusion einer sozialen Innovation in der Personalentwicklung. Frankfurt/M.: Peter Lang (Dissertation, Universität Marburg, 1999).
Graf, Eva-Maria (2015). Kommunikative Basisaktivitäten im Coaching-Gespräch: Ein linguistischer Beitrag zur Coaching-Prozessforschung. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 5–14.
Grant, A. M. (2003). The impact of Life Coaching on Goal Attainment, Metacognition and Mental Health. In Social Behavior and Personality, 3 (3), p. 253–264.
Grant, A. M. (2001). Towards a Psychology of Coaching. Paper presented at the Fourth Annual Oxford School of Coaching and Mentoring Conference, Heythrop Park, Oxford, UK.
Greif, Siegfried & Benning-Rohnke, Elke (2015). Konsequente Umsetzung von Zielen durch Coaching. Praktisch nützliche Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung und ihre Anwendung. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 25–35.
Gross, Peter-Paul & Stephan, Michael (2015). Der Coaching-Markt. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 15–24.
Haag, Rabea C. & Möller, Heidi (2016). Internale und externale Entgleisungen: ein Derailmentmodell. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 119–132.
Haan, Erik de (2016). Arbeitsfähig bleiben – Balance halten – Einsichten gewinnen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 439–447.
Habel, Normen (2007). Karriereberatung durch Coaching – Eine qualitative Untersuchung über Anwendung, Methoden und Vorgehen von Coachs. Magisterarbeit an der Universität Mannheim (Lehrstuhl Erziehungswissenschaft II). Die Arbeit kann beim Autor per E-Mail an n.habel@t-online.de gegen eine Gebühr bezogen werden.
Hall, D.T. & Hollenbeck, G.P. (1999). Behind Closed Doors: What really happens in executive coaching?. Organizational Dynamics, 27, 39–53.
Heimann, Regina (2016). Habitusanalyse als Diagnoseinstrument in Supervision und Beratung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 357–369.
Hellebrandt, Marion & Möller, Heidi (2016). Wie wissenschaftlich fundiert sind Coaching-Weiterbildungen? OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 90–104.
Hildenbrand, Claus-Dieter, Jüster, Markus & Petzold, Hilarion G. (2001). Der Begriff Coaching. Sinnbild und soziale Repräsentation eines Personalentwicklungsinstruments. Veröffentlichte Diplomarbeit. Amsterdam: Vrije Universiteit Amsterdam.
Hinn, Denise & Goebel, Alina (2016). Die Bedeutung des Mentalisierungskonzepts für Coaching. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 24–42.
Hofmann, Dirk (2016). Möglichkeiten und Grenzen von Online-Coaching. Unveröffentlichte Masterarbeit im Fachbereich Wirtschaft & Medien an der Hochschule Fresenius, Hamburg.
Höher, Friederike (2015). Was kann Coaching von Mentoring lernen? Anregungen aus der aktuellen Mentoring-Forschung. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 37–41.
Jelinek, Michael (2016). Wie Prozess- und Fachperspektive zusammenführen? Ein Formatversuch. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 201–210.
Jüster, Markus, Hildenbrand, Claus-Dieter & Petzold, Hilarion G. (2001). Coaching – Sinnbild und soziale Repräsentationen eines Personalentwicklungsinstrumentes. Sozialwissenschaftliche Untersuchung zum Thema Coaching in der Sicht von Führungskräften. Kirchberg: Claus-Dieter Hildenbrand,
Jüttner, B. (2008). Entwicklung eines Evaluations-Konzeptes für den Coaching-Lehrgang der Führungsakademie Baden-Württemberg. Unveröffentlichte Masterarbeit am Institut für Berufspädagogik der Universität Karlsruhe.
Kampa-Kokesch, S. (2001). Executive Coaching as an individually tailored consultation intervention: Does it increase leadership? Unpublished doctoral dissertation, Western Michigan University, Kalamazoo, MI.
Kampa-Kokesch, S. & White, R. P. (2002). The effectiveness of Executive Coaching: What We Know and What we Still Need to Know. In Rodney L. Lowman (Ed.), The California School of Organizational Studies: Handbook of organizational consulting psychology: A comprehensive guide to theory, skills and techniques (p. 139–158), San Francisco.
Kellersmann, Linus (2003). Coaching von beruflichen Übergangsprozessen. Diplomarbeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Erwachsenenbildung. Die Arbeit kann bei dem Autor per E-Mail an l.kellersmann@gmx.de gegen Gebühr bestellt werden.
Kilburg, Richard R. (2000). Executive Coaching. Washington D.C.: American Psychological Association.
Kipfelsberger, Petra & Schulz, Florian (2014). Die Rolle von Werten und Werteprofilen im Coaching: Eine empirische Untersuchung. Kongressbeitrag zum Coachingkongress: Coaching heute: Zwischen Königsweg und Irrweg.
Klaes, Melanie (2011). Was denken Laien über Coaching – eine explorative Studie. Unveröffentlichte Bachelor-Arbeit. Köln: Hochschule Fresenius.
Kotte, Silja & Taffertshofer, Andreas (2016). Mentalisierung in der Teamsupervision. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 75–89.
Kotte, Silja, Oellerich, Katrin & Möller, Heidi (2016). Der Stand der Coachingforschung: Kernergebnisse der vorliegenden Metaanalysen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 5–23.
Kraemer, Horst (2016). Derailment als Stressfolge erkennen und bewältigen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 173–187.
Kreis, Annnelies & Staub, Fritz C. (2008). Praxislehrpersonen als Unterrichtscoaches und als Mediatoren in der Rekontextualisierung unterrichtsbezogenen Wissens. Beiträge zur Lehrerbildung, 2/2008, Jg. 26, S. 198–210.
Kreis, Annnelies & Staub, Fritz C. (2009). Kollegiales Unterrichtscoaching. Ein Ansatz zur kooperativen und fachspezifischen Unterrichtsentwicklung im Kollegium. In: K. Maag Merki (Hrsg.), Kooperation und Netzwerkbildung. Strategien zur Qualitätsentwicklung in Schulen, Seelze-Velber: Klett/Kallmeyer, S. 26–39.
Kubowitsch, Karl (2005). Coaching als Selbstmanagement-Optimierung. Ein Beitrag zur integrierten Prozess-Outcome-Forschung und Modellbildung. Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Palacky-Universität Olomouc.
Kuchen, Claudia & Pedrun, Prisca (2006). Welche Kompetenzen braucht ein Coach? Das ideale Kompetenzprofil aus Sicht von Coachs. (2. Studienarbeit). Zürich: Hochschule für Angewandte Psychologie.
Kuhlmann, Thomas (1985). Subjektive Wahrnehmungen und Bewertungen von Organisationsentwicklungs-Feedback-Situationen. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Universität Bonn.
Kuhn, Thomas & Weibler, Jürgen (2016). Management-Derailment und System-Derailment. Zum Konnex zweier Probleme. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 133–146.
Kunert, Sebastian & Bedenk, Stephan (2016). Innovationsberatung: Ansätze für Veränderung und Neues. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 255–267.
Künzli, Hansjörg (2015). Zielerreichung im Coaching und die Rolle von Kontextfaktoren. Eine Feldstudie mit Führungskräften. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 43–50.
Langer, Sonja (2009). Implementation of Coaching as a tool for staff development - myth or reality? Unveröffentlichte Master Thesis geschrieben bei der ARGE Bildungsmanagement Wien. (Die Arbeit kann gegen Gebühr bei mir per E-Mail an sonja.langer@heartbeatdevelopment.com bestellt werden).
Laske, O.E. (1999). Transformative effects of coaching on executive's professional agenda. Ann Harbor: University of Michigan Press.
Leitner, Corinna (2004). Die Cahiermethode – ein neues Instrument für das Coaching? Wissenschaftliche Arbeit für die Diplomprüfung in Erziehungswissenschaft Studienrichtung Erwachsenenbildung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Die Arbeit kann bei der Autorin per E-Mail an leicor@web.de bestellt werden.
Lellinger, Sandrina & Bachmann, Thomas (2016). Die Kontaktgestaltung im Coaching. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 297–310.
Lippmann, Eric D. (2015). Was macht einen Coach zum Coach? Weiterbildung und Qualifizierung. Coaching | Theorie & Praxis, 1/15, Jg. 1, S. 51–60.
Loosli, C. (2010). Unbedenklichkeit von Coaching. Risiken und Nebenwirkungen von Coaching. Bachelorarbeit, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Angewandte Psychologie, Zürich.
Luthans, F. & Peterson, S. (2003). 360-degree feedback with systematic Coaching: Empirical Analysis suggests a winning combination. In: Human Resource Management, 42 (3), p. 243–256.
Lutzius, Moritz (2012). Coaching by Golf – Exploration einer Transferbehauptung auf der Basis des Selbstmanagementansatzes nach Kanfer. Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Köln: HSF.
Marlinghaus, Robert (1995). Coaching als Instrument der Führungskräfteentwicklung. Eine empirische Untersuchung bei Unternehmen und Coaches. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Bayreuth.
Mohr, Günther (2016). Systemische Resilienz – Die Perspektiven und das Resilienz-Quadarat. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 411–426.
Mészáros, Ulrike (2012). Coaching bei reinen Dienstleistungsunternehmen - Zum Stand der Implementierung von Coaching als Instrument zur Führungskräfteentwicklung bei den großen Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland. Masterthesis an der E.S.B.A. in Wien.
Oellerich, Katrin (2016). „Wir mussten Coaching erstmal salonfähig machen“. Differenzierung und Wandel von Coachingkulturen in Organisationen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 59–74.
Oellerich, Katrin (2016). Negative Effekte von Coaching und ihre Ursachen aus der Perspektive der Organisation. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1/16, Jg. 23, S. 43–58.
Offermanns, Martina (1998). Das systemische Konfliktgespräch – Ein Personalentwicklungsinstrument für Leiter von Veränderungsprojekten. Unveröffentlichte Diplomarbeit am Fachgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Osnabrück.
Orenstein, Ruth L. (2000). Executive coaching: An integrative model. Doctoral Dissertation, Rutgers The State University of New Jersey, G.S.A.P.P.
Otto, Simone & Lagemann, Jens (2008). Aktuelle Entwicklungen im Führungskräfte-Coaching – Eine Gegenüberstellung von Theorie und Praxis. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Fachhochschule für Oekonomie & Management (FOM), Essen.
Pscherer, Jörg (2016). Resilientes Selbstmanagement – eine Führungsaufgabe der Zukunft. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 391–409.
Pullen, Julia C. (2016). Der Körper als Ressource in individuellen Veränderungsprozessen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 285–296.
Reyer, Thomas (2016). Beratungsdschungel? Beratung, Coaching, Therapie, Supervision und mehr Differenzierung von Arbeitsformaten der Prozessberatung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 463–473.
Ricker, R. (2008). Entwicklung eines Evaluationsfragebogens für Einzelcoaching an der Führungsakademie Baden-Württemberg. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Fachhochschule Ludwigsburg.
Riediger, Michaela (2016). Prokrastination als Coaching-Anliegen. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 381–390.
Risse, K. (2000). Coaching - eine Beratungsmethode für die direkte Arbeit mit Klienten/-innen? Eine Untersuchung der Übertragbarkeit von Methoden aus dem Managementbereich auf die soziale Arbeit am Beispiel von zwei Einrichtungen für Arbeitssuchende. - Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Lüneburg.
Roth, Wolfgang L. & Edler, J. (1995). Coaching – Reflexionen und empirische Daten zu einem neuen Personalentwicklungsinstrument. In F.-W. Wilker (Hrsg), Supervision und Coaching: Aus der Praxis für die Praxis (S. 201–224). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.
Runde, Bernd (2003). S-C-Eval – ein Instrument zur summativen Evaluation von Coaching-Prozessen. Bissendorf: Methodos.
Schmelzer, Frank & Löffler, Jana (2016). Coaching im Dilemma von Psychopolitik und Selbstbefreiung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 323–339.
Schmitz, Jano (2011). Laienverständnis von Coaching. Eine explorative Untersuchung. Unveröffentlichte Bachelorarbeit, Hochschule Fresenius, Köln.
Schmolmüller, Christa (2009). Coaching. Ein Rahmenkonzept zur Curriculumgestaltung einer qualitativ hochwertigen Coaching-Ausbildung. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Johannes Kepler Universität Linz.
Schreyögg, Astrid (Hrsg.) (2016). OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching. Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 355–484.
Schulz, Florian & Steyaert, Chris (2012). Positioning Managers through Empathetic Persuasion: A Process Analysis of Coaching Conversations. Konferenzbeitrag zum 4th International Symposium on Process Organization Studies.
Schulz, Florian & Graf, Eva-Maria (2011). Managing Emotions through Management Coaching. Vortrag auf dem International Workshop in Honour of Arlie Russell Hochschild (UC Berkeley) “Working Cultures at the Crossroads of Emotion, Commodification and Globalisation. Debating Spaces of Resistance and Boundary Work” vom 12. bis 13. November 2011 an der Zeppelin University Friedrichshafen.
Schulz, Florian (2010). Coaching: Between creating visions and impairing vision. Konferenzbeitrag zur 28th Standing Conference on Organizational Symbolism.
Schulz, Florian (2010). Narrative Veränderungsprozesse im Coaching. Symposiumbeitrag zum 1. LOCCS-Symposium, Mai 2010, LMU München.
Schulz, Florian (2013). The Psycho-Managerial Complex at Work: A Study of the Discursive Practices of Management Coaching. Dissertation an der Universität St. Gallen.
Segebrecht, Jennifer (2017). Möglichkeiten und Grenzen einer Führungskraft als Coach ihrer Mitarbeiter. Masterarbeit, Internationale Hochschule Bad Honnef/Bonn Fernstudium. Die Masterarbeit kann bei der Autorin per E-Mail angefordert werden: jentis@gmail.com.
Smither, J. W. & Kucine, Ivy (2003). Can working with an executive coach improve multisource feedback ratings over time? A quasi-experimental field study. In: Personnel Psychology, 56(1), p. 23–44.
Stahl, Günther K. & Marlinghaus, Robert (2000). Coaching von Führungskräften: Anlässe, Methoden, Erfolg. Zeitschrift für Führung und Organisation, 4/2000 S. 199–207.
Staskiewicz, Mark (2016). Zwischen Dank und Drohung: Supervision für Freiwillige im Flüchtlingsbereich. Gibt es eine neue Generation an Freiwilligen? OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 211–220.
Staub, Fritz C. (2004). Fachspezifisch-Pädagogisches Coaching: Ein Beispiel zur Entwicklung von Lehrerfortbildung und Unterrichtskompetenz als Kooperation. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Jg. 7, Beiheft 3, S. 113–141.
Sureth, Antonia, Uedelhoven, Sebastian, Nachtwei, Jens & Postler, Birgit (2016). Führungsstile – Evaluation einer Nebenaufgabe im Development Center. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 2/16, Jg. 23, S. 147–161.
Tesch, Carsten (2016). Reporter in der Organisation – Systemisches Storytelling für Journalisten. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 3/16, Jg. 23, S. 311-321.
Thoele, I. (2004). Qualitätskriterien für Erfolgreiches Coaching. Saarbrücken: VDM.
Tomaschek, Michael & Ahrer, Brigitte (2004). Coaching für Führungskräfte. Ein Konzept zur thematischen Orientierung und Analyse der Themenwelt im Coaching. Dissertation an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.
Trager, Bernhard (2007). Selbstreflexionsprozesse im Coaching. Selbstreflexionsprozesse im Coaching Auswirkungen auf den Klienten und sein Umfeld. Diplomarbeit im Studiengang Wirtschaftspädagogik an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Wagemann, Ruth (2001). How Leaders Foster Self-Managing Team Effectivneness: Design Choces Versus Hands-on Coaching. In: Organization Science, 12 (5), p. 559–577.
Wasylyshyn, K. (2003). Executive Coaching. An Outcome Study. Journal of Consulting Psychology: Practice and Research, 55, 2, 94–106.
Wilkins, Brenda M. (2000). A grounded theory study of personal coaching. Doctoral Dissertation, University of Montana.
Zapp, Florian (2016). Ambivalenzen und Widersprüche als Herausforderungen für Change-Manager. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 371–379.
Zimmermann, Ingo (2016). Coaching als Befähigung. OSC Organisationsberatung, Supervision, Coaching, Ausgabe 4/16, Jg. 23, S. 427–438.
Coaching (Praxis der Personalpsychologie)

Christopher Rauen (2014).
Coaching.

3., überarbeitete und erweiterte Auflage
Serie "Praxis der Personalpsychologie"
Band 2
Göttingen: Hogrefe.
135 Seiten, 24,95 € 
ISBN: 978-3-8017-2591-4

Bei Amazon bestellen ...

Coaching (Praxis der Personalpsychologie)

Hier finden Sie die Übersicht der Coaching-Bestseller bei Amazon.

Coaching-Tools III

Christopher Rauen (Hrsg.). (2014).
Coaching-Tools III. Erfolgreiche Coaches präsentieren 55 Interventionstechniken aus ihrer Coaching-Praxis.
2. Auflage
Bonn: managerSeminare.
368 S., 49,90 €
ISBN: 978-3-941965-48-5

Bei Amazon bestellen …

Weitere Coaching-Artikel

Coaching-Nachrichten des Online-Dienstes von "Training aktuell". Aktuelle Coaching-News des Spezial-Informationsdienstes.

Coaching-Artikel der Zeitschrift "managerSeminare". Eine Online-Übersicht der coaching-relevanten Artikel von "managerSeminare".