Kapitelübersicht Teil III: Praxis

Im Teil III des Handbuch Coaching werden exemplarisch praktische Erfahrungen dargestellt und Empfehlungen vermittelt.

Kapitel 15

"So finden Sie den richtigen Coach"

von Britt A. Wrede

Das Eingangskapitel fünfzehn setzt sich sehr konkret mit der Frage auseinander, wie Personalmanager oder interessierte Kunden den richtigen Coach finden können und welche Faktoren bei der Auswahl von Coachs berücksichtigt werden sollten. Checklisten helfen, bei der Vielzahl von zu klärenden Punkte den Überblick zu behalten.

Kapitel 16

"Leitfaden für das erste Coaching-Gespräch"

von Ulrich Dehner

Im nachfolgenden sechzehnten Kapitel wird für das kritische erste Coaching-Gespräch ein hilfreicher praktischer Leitfaden gegeben. Neben konkreten Fragestellungen werden Wünsche, Erwartungen und Vorannahmen des Klienten thematisiert.

Kapitel 17

"Einzel-Coaching mit Schichtleitern – Ein Erfahrungsbericht"

von Anke Finger-Hamborg

Meister in der Industrie gelten als eine besonders schwierige Zielgruppe. Die im Kapitel siebzehn über ein Projekt zum Coaching von Schichtleitern wiedergegebenen praktischen Erfahrungen zeigen, wie diese Schwierigkeiten bewältigt werden können.

Kapitel 18

"Strategie-Coaching"

von Dr. Ulrike Wolff

Das neue achtzehnte Kapitel analysiert die sehr komplexen Anforderungen beim Strategie-Coaching. Die Erwartungen gehen über die übliche Strategieberatung hinaus. Der Coach soll als Veränderungsexperte Wissen einbringen, als Kommunikationsbrücke zwischen den Schlüsselpersonen dienen und als Prozesswächter dafür sorgen, dass die Entwicklung und Umsetzung der Strategie in allen Phasen erfolgreich verläuft. Der Beitrag gibt Orientierungshilfen zum Navigieren in diesem schwierigen Terrain.

Kapitel 19

"Systemisches Coaching – Eine gemeinsame Reise durch das Gebiet des Klienten"

von Wolfgang Hamm

In Kapitel neunzehn wird gezeigt, dass und wie systemisches Coaching auf vernetzten, nicht-linearen Prozessen beruht.

Kapitel 20

"Ein Handwerkszeug für den Coaching-Alltag – Visualisieren und begreifbar Visualisieren mit Inszenario®"

von Gunter König

Danach werden in Kapitel zwanzig Visualisieren und Inszenario-Techniken als praktisches Handwerkzeug vorgestellt, das eine Vertiefung der Arbeit ermöglicht. Mit der Inszenario-Visualisierungstechnik ist es möglich, komplexe Strukturen und Zusammenhänge übersichtlich darzustellen und dem Klienten bei der Klärung seiner Anliegen zu helfen. Zudem hilft die Methode dem Coach bei der Rekonstruktion von Fällen.

Kapitel 21

"Die kreative Ziel-Arbeit im Coaching"

von Dr. Andreas Knierim

Neu aufgenommen wurde Kapitel einundzwanzig über kreative Ziel-Arbeit. Hier geht es nicht nur um die Entwicklung von beruflichen Zielen des Klienten, sondern von nachhaltigen Zielen zum Strukturieren von Lebensentwürfen in allen Lebensbereichen.

Kapitel 22

"Coaching von Unternehmern"

von Angelika Leder

Auch das anschließende Kapitel zweiundzwanzig ist neu. Es beschäftigt sich mit dem Coaching von Unternehmern. Es wird deutlich, dass sich Unternehmer von angestellten Führungskräften unterscheiden. Sie handeln im eigenen Auftrag und stehen voll im Risiko, leben in einer eigenen Welt und sind oft Persönlichkeiten mit ausgeprägten Merkmalen. Dadurch ergeben sich besondere Anforderungen an den Coach, die im Beitrag zusammen mit Fallbeispielen erläutert werden.

Kapitel 23

"Coaching im Top-Management"

von Dorothee Echter

Das letzte Kapitel dreiundzwanzig untersucht die Besonderheiten beim Coaching im Top-Management. Nicht nur die Anforderungen, sondern auch die Regeln sind hier andere, wie an Beispielen gezeigt wird. Coaching kann Top-Managern helfen, Misserfolgsrisiken rechtzeitig zu erkennen und auf ihrem Weg zur Entwicklung von Exzellenz zu begleiten.

Zusammenfassung

Zusammenfassend betrachtet, behandelt das Handbuch mit seinen dreiundzwanzig Kapiteln den aktuellen Stand zum Coaching, mit seinen vielfältigen Varianten und speziellen Weiterentwicklungen, Zielgruppen und Anwendungsfeldern. Sowohl Praktiker als auch Wissenschaftler, die sich einen fachübergreifenden methodischen und praktischen Überblick verschaffen wollen, finden hier theoretisch, empirisch und praktisch fundiertes Wissen und interessante Analysen zu aktuellen Fragen. Das Handbuch Coaching berücksichtigt verschiedene theoretische Richtungen und liefert mit differenzierten gedanklichen Analysen sorgfältig abwägende Darstellungen.

Im gesamten Handbuch finden die Leser eine Fülle von Hinweisen zur erfolgreichen Anwendung von Coaching. Aber auch Schwierigkeiten, Grenz- und Grauzonen werden ausgeleuchtet.
Für Leser(innen), die nach praktischen Beispielen suchen oder für Coachs sind die Praxiskonzepte im Teil III besonders instruktiv. Der Darstellung praktischer Beispiele geht in fast allen Beiträgen eine theoretische Klärung voraus. Daran zeigt sich einmal mehr, wie eng Theorie und Praxis – auch aus der Sicht erfahrener Praktiker(innen) in diesem Feld – untereinander zusammenhängen.

Abgerundet wird das Werk durch kurze Präsentationen der Autor(inn)en, ein Autorenverzeichnis und sehr systematisch organisierte Suchbegriffe, die es gezielt erlauben, zu speziellen Themen und Problemen nach aktuellen Informationen zu suchen. Hervorzuheben sind besonders das ausgezeichnete Glossar mit seinen prägnanten Erläuterungen der Fachbegriffe in diesem Feld und die aktuellen Internetverweise.