Coaching - Innovative Konzepte im Vergleich

Meinungen

"Wissenschaftlich, kompetent und spannend"

Coaching - Innovative Konzepte im Vergleich

Rezension von Dr. Stefan Rusche, Buchkatalog.de

Die gesamte Rezension bei Buchkatalog lesen.


"Ein pfiffiges Buch"

Rezension von Wolfgang Philipp Weber aus "managerSeminare", Nr. 50, 9/2001, S. 114-117.

Christopher Rauen vergleicht in seinem Buch zehn Coaching-Ansätze und bietet damit einen Überblick zu dem beinahe unübersichtlich gewordenen Thema. Dabei hinterfragt er vieles, was bisher oft einfach hingenommen wird. In sieben Kapiteln bringt der Autor Klarheit ins Dickicht des Coaching-Dschungels: Er beschreibt Einsatz, Möglichkeiten und Grenzen von Coaching-Maßnahmen. Er gibt Empfehlungen zur Ausbildung und bietet sinnvolle Anregungen zur Qualifikation von Coaches. Rauen zeigt in einem Kapitel den möglichen Ablauf eines Coachings von der Wahrnehmung bis zum Abschluss. Dabei bezieht er auch die oft vernachlässigte Evaluation mit ein. Neben wissenschaftlichen Ansätzen bietet das Buch viele praktische Tipps für den Coach und seine Arbeit. Dabei bleibt es stets sachlich und nüchtern. Vor allem die durchgängig angebrachten Randbemerkungen sind sehr hilfreich - schnell dringt der Leser in die Tiefe des Buches vor. Vor allem zeigt Rauen, dass es mehr gibt als den "einzig wahren Weg", der oftmals von den Anhängern einzelner Schulen propagiert wird. Ein pfiffiges Buch.

Wolfgang Philipp Weber

Informationsdichte (4 von 4 Punkten):

Interessant und spannend (!) bis zur letzten Seite, komplexe Inhalte verständlich und sehr lesefreundlich ausgedrückt. Fußnoten und Literaturhinweise helfen konkret weiter, um in die Tiefe der Materie vorzudringen.

Visuelle Gestaltung (3 von 4 Punkten):

Auf den ersten Blick eher sachlich nüchtern. Tabellen sind knapp und angemessen informativ. Klare Schrift, eindeutige Unterteilung, keine Farben. Hervorragend sind die durchgängigen Randbemerkungen.

Struktur/Gliederung (4 von 4 Punkten):

Klar gegliedert, sehr gut verständlich, auch "häppchenweise" gut zu lesen. Jedes Kapitel ist zum Abschluss zusammengefasst. Schneller Überblick dank Stichwortverzeichnis und Randbemerkungen jederzeit möglich.

Verständlichkeit (4 von 4 Punkten):

Erfrischend frei von Fachchinesisch, präzise formuliert. Sowohl für Laien verständlich wie auch für erfahrene Coaches angemessen. Eignung (diese Kategorie wird prinzipiell nicht bepunktet): Rauen gelingt der Brückenschlag zwischen Lesebuch und Nachschlagewerk. Sein Buch bietet für den täglichen Einsatz eine Fülle von Informationen und Hilfen. Der Leser kann sich an der Oberfläche einen groben Überblick verschaffen oder in die Tiefe abtauchen. Zahlreiche Fußnoten und Literaturhinweise helfen bei weiteren Recherchen.

Relevanz (4 von 4 Punkten):

Standardwerk, umfassende Übersicht zum Thema, ein "Muss" für alle, die sich mit Coaching befassen.


"Pflichtlektüre"

Rezension von Prof. Dr. Siegfried Greif, Universität Osnabrück

Das Buch klärt Grundlagen, ordnet und vergleicht zehn wichtige Coaching-Ansätze, beschreibt die Anforderungen und Qualifikationen beim Coaching und konkretisiert den Ablaufprozess und typische Interventionen beim Coaching von Einzelpersonen. Im Unterschied zu vielen euphorischen Darstellungen werden Probleme und Risiken beim Coaching eingehend behandelt, aber auch mögliche Erfolgsfaktoren.

Das klar geschriebene Buch empfiehlt sich allen Lesern ohne und mit Vorwissen, die einen tiefen Einblick in die Materie und einen Markt-Überblick gewinnen wollen. Berater können aus diesem Buch wichtige praktische Hinweise erhalten, welche Anforderungen sie bewältigen müssen und wie sie erfolgreiche Coachs werden können.

Die Anforderungen und bewerteten Ansätze können von Managern in der Praxis herangezogen werden, für sie geeignete Coachs oder Coaching-Ansätze auszuwählen.

Allen, die sich kritisch und praktisch oder wissenschaftlich und systematisch mit dem "Modethema" Coaching auseinandersetzen wollen oder hohe Anforderungen an Coaching stellen, kann das Buch als "Pflichtlektüre" empfohlen werden.