Tele-Coaching

Coaching via Telefon, Fax und Internetdiensten (hauptsächlich E-Mail, Diskussionsforum und Chat, siehe auch Cyber-Coaching). Während die Nutzung dieser Medien zunächst nur als Ergänzung zum persönlichen Beratungsgespräch diente, bieten mittlerweile einige Berater entsprechende Dienstleistungen nur auf diesen Wegen an.

In den USA ist Tele-Coaching eine weit verbreitete Art des Coachings. Ein Tele-Coaching besteht in der Regel aus drei 40-minütigen bis einstündigen Telefonaten pro Monat zwischen den Coach und dem Coachee. Die vierte Woche im Monat ist Pause. Die Dauer des Coachings beginnt bei ca. 3 Monaten und kann bis über ein Jahr gehen. Bei Life-Coachings ruft der Coach den Coachee an, bei Firmen-Coachings der Coachee den Coach. 

Coaching-Ausbildung von Christopher Rauen

Coaching-Magazin

Coaching-Magazin 1 | 2018

Das Coaching‬-‪‎Magazin 1 | 2018 ist erschienen! Lesen Sie darin ein Interview mit Prof. Dr. Elke Berninger-Schäfer.

Das Coaching-Magazin bietet Ihnen Brancheninfos, Hintergründe, Konzepte, Portraits, Praxistipps, handfeste Tools und einen Schuss Humor.

Themen des Coaching-Magazins 1 | 2018: Interview mit Prof. Dr. Elke Berninger-Schäfer | Business-Development-Coaching | Finanz-Coaching | Hypnose im Coaching | Visual Profiling | Persönlichkeitsprofile von Coaches | uvm.

» Jetzt abonnieren

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinfos und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

Im Coaching-Newsletter 4/2018 lesen Sie einen Beitrag zum Thema "Wirksames Business-Coaching ist nicht kontextblind" von Olaf Hinz. Jetzt online lesen!

» Kostenlos anmelden