Beurteilung

Coaching wird überwiegend positiv eingeschätzt. In einer vergleichenden Untersuchung hat Böning (2005, im Handbuch Coaching) festgestellt, dass die Beurteilung von Coaching sich im Zeitraum zwischen 1989 bis 2004 deutlich verbessert hat. Dies bestätigen nicht nur die Angaben von Coaches, sondern auch die von Personalmanagern. Die allgemein gute Einschätzung wird auch durch andere Arbeiten belegt (Schmidt, 2003).

In einer vergleichenden Zusammenfassung von 22 empirischen Forschungsarbeiten – hauptsächlich aus Deutschland und dem angelsächsischen Sprachraum – kommt Künzli (2005, S. 240) zu dem Ergebnis, dass Coaching unabhängig von der Untersuchungsperspektive, der gewählten Methodik oder der Abstraktionsebene Wirkungen erzielt. Diese reichen von emotionaler Entlastung, Stressabbau, Perspektivenwechsel und erhöhter Selbstreflexionsfähigkeit bis hin zu verbesserter Führungskompetenz und Kommunikation sowie einem besseren Beziehungsverhalten und effektiverem Handeln. Ziele werden leichter erreicht, Konflikte gelöst und das Coaching wird weiterempfohlen, weil ein konkreter Nutzen und eine nachhaltige Zufriedenheit daraus resultiert.

Dieses Fazit scheint nicht nur für den angelsächsischen, sondern auch für den deutschen Sprachraum gültig, da die Wirkungen und der Erfolgsgrad von Coaching-Maßnahmen in Deutschland relativ gut beschrieben sind: „Wird die Erreichung des wichtigsten Ziels als Kriterium zur Beurteilung der Wirksamkeit angelegt, so beträgt die Erfolgsquote von Coaching nach Aussage der Klienten sogar 90%“ (Jansen, Mäthner & Bachmann, 2004, S. 141).

nach oben

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinfos und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

Im Coaching-Newsletter 4-2019 lesen Sie einen Hauptbeitrag zum Thema "Der Einstieg in agiles Arbeiten und die Funktion von Coaching".

» Kostenlos anmelden

Coaching-Magazin

Das Coaching-Magazin bietet Ihnen Brancheninfos, Hintergründe, Konzepte, Portraits, Praxistipps, handfeste Tools und einen Schuss Humor.


Coaching‬-‪‎Magazin 1 | 2019
– die Themen: Interview mit Dr. Geertje Tutschka | Personzentrierte Systemtheorie | Coaching zur beruflichen Wiedereingliederung | Coach-Auswahl | Gründer-Coaching | Synchronisation im Coaching-Prozess | Instrumentalisierung im Coaching | Tool Gefühls-Kompass uvm.

» Jetzt abonnieren