08.10.2012

„Unternehmer Coaching Netzwerk“ (UCN)

UCN-Coaching-Tag am 28. September 2012 in St. Leon-Rot beim Gastgeber SAP.

„Coaching hat noch viel Potenzial“, darin waren sich die Teilnehmer des UCN-Coaching-Tags einig. Das „Unternehmer Coaching Netzwerk“ (UCN) trifft sich seit 2010 regelmäßig, um Coaching zum Nutzen der beteiligten Unternehmen und Institute weiterzuentwickeln und gemeinsam Antworten auf zukunftsrelevante Fragen des Coachings zu finden. In St. Leon-Rot waren die Firmen Computacenter, Daimler, DM, Fraport, Jeppesen, SAP, die European Business School (EBS) und das Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt mit Unternehmensvertretern sowie einer Auswahl an internen und externen Coaches vertreten.

Der UCN-Coaching-Tag begann mit einer inspirierenden Kennenlern-Runde. Danach berichteten fünf der insgesamt 130 internen SAP-Coaches unter dem Motto „Coaching-Kompetenz als Keimzelle für Innovationen“ praxisnah über ihre Coaching-Aktivitäten. Vorgestellt wurden neben dem internen Coaching SAP-Coaching-Formate wie:

  • die Unterstützung von Kollegen bei der Auswertung von 360°-Feedbackbögen und dem Erarbeiten eines persönlichen Entwicklungsplans,
  • die Begleitung von Managern als „Lean-Business-Coaches auf Zeit“ und
  • Trainingsformate „Next Generation Training“, in denen Coaching-Aspekte ein wesentlicher Bestandteil sind.

Beim „Lean-Coaching“ handelt es sich um die Unterstützung einer neuen Form von Führung bei SAP im Bereich der Softwareentwicklung. Die Mitarbeiter-Teams sind auf eine Anzahl von zehn Personen begrenzt und haben mehr Freiheiten und Eigenverantwortung. Die Führungskräfte verändern ihren Führungsstil weg von der Direktive hin zu Koordination, Zurückhaltung und Unterstützung nach Bedarf. Auf diesem Weg werden sie über eine halbes Jahr von Coaches begleitet, die sie im Arbeitsprozess begleiten (Shadow-Coaching) und mehrere Coaching-Sitzungen durchführen. Ergänzend können auch noch Trainingsanteile hinzu kommen.

„Durch SAP-interne Coaches erbrachte Beratungs-, Trainings- und Coaching-Leistungen erfahren außerordentlich gute Resonanz aufgrund des wahrgenommenen positiven und nachhaltigen Einfluss auf Veränderungsprozesse“, antwortet Matthias Fübbeker von SAP und Mitbegründer des „Unternehmer Coaching Netzwerks“ auf Nachfrage in der Diskussionsrunde. Dass auch das interne 1:1-Coaching eine große Wertschätzung erfährt, konnten die Teilnehmer der Rückantwort eines anwesenden SAP-Managers entnehmen, der sich gegebenenfalls erneut für einen internen Coach entscheiden würde. „Bemerkenswert finde ich, das die interne SAP-Coaches auf freiwilliger Basis zusätzlich zu ihren Linien- oder Projektaufgaben coachen", ergänzte ein Teilnehmer. „Ich bin beeindruckt, potenzialorientierte Personal- und Organisationsentwicklung ist bei SAP gelebte Kultur“.

Nach einer Mittagspause, die zu lebhaften Diskussionen genutzt wurde, erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im „World Café“-Format Antworten und konkrete nächste Schritte zu den Fragen:

  • Wie kann man die Etablierung von internem Coaching in weiteren Unternehmen fördern?
  • Welches Potenzial hat internes Coaching und wie kann man es weiterer fördern?
  • Wie kann man einen firmenübergreifenden Pool interner Coachs aufbauen?
  • Wie kann man die Koexistenz von internen und externen Coaching sinnvoll gestalten?

Arbeitsgruppen werden die Ergebnisse am nächsten UCN-Treffen Anfang 2013 präsentieren und es besteht eine hohe Bereitschaft, weiter im Austausch zu bleiben und so das „Coaching von morgen“ mitzugestalten.

Der UCN-Coaching Day 2012 wurde von allen Beteiligten als ein konstruktiver und inspirierender Austausch in einer wertschätzenden und lockeren Atmosphäre eingestuft. Das „Unternehmer Coaching Netzwerk“ (UCN) freut sich über weitere Teilnehmer mit vergleichbarem Hintergrund. Kontakt: Matthias Fübekker (SAP), matthias.fuebbekerno spam@sap.com, Annelie Eichhorn (Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt), Annelie.Eichhornno spam@kgu.de, Utz Hellstern (Daimler AG), utz.hellsternno spam@daimler.com. (Annelie Eichhorn)

Coaching-Magazin

Die aktuelle Ausgabe des Coaching‬-‪‎Magazins 2/2016 steht komplett als PDF-Datei zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Lesen Sie hierin u.a. über das Dilemma von Vertraulichkeit und Interessen von Unternehmen im Coaching.

ABO-SONDERAKTION
Abonnieren Sie jetzt das Coaching-Magazin und erhalten Sie kostenlos dazu: ein Exemplar der aktuellen Auflage des Buches "Coaching" von Christopher Rauen. Sie sparen den regulären Verkaufspreis von € 24,95 (nur solange der Vorrat reicht).
Jetzt Sonderaktion nutzen!

Das Coaching-Magazin bietet Ihnen Branchen-Infos, Hintergründe, Konzepte, Portraits, Praxiserfahrungen, handfeste Tools und einen Schuss Humor.

Lesen Sie im Coaching-Magazin 2/2016: Coaching-Studiengänge | Interview mit Elisabeth Jelinek | ADHS & Coaching | Unternehmensinteressen im Coaching | Geschlechterbilder im Coaching | uvm.

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

Der Coaching-Newsletter 6/2016 ist erschienen! Lesen Sie darin den Hauptbeitrag zum Thema "Resonanz und ihre Bedeutung im Coaching-Prozess – Teil 2".

Registrieren Sie sich für den kostenfreien, monatlichen Newsletter der Christopher Rauen GmbH.

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Christopher Rauen GmbH
Tel: +49 541 98256-777
E-mail: infono spam@rauen.de

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten. 

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.