Wie Salz in der Suppe: Aktionsmethoden für den beraterischen Alltag

von Matthias Lauterbach (2007)
Carl-Auer Verlag GmbH

ISBN: 978-3-89670-608-9, 192 Seiten
Amazon.de Preis: EUR 24,95

Rezension von Dr. Christine Kaul

Der bekannte Coach Matthias Lauterbach legt ein Buch vor, das Erfahrungswissen aus etlichen Jahren beraterischer Tätigkeit bündelt und das den von ihm so genannten "Aktionsmethoden" gewidmet ist. Unter dem Begriff Aktionsmethoden werden hier alle Ansätze zusammengefasst, die die räumlichen Erlebensmöglichkeiten von Menschen in ihrer Arbeit verankern.

Lauterbach nutzt die Analogie von "Salz in der Suppe", um deutlich zu machen, welche Bedeutung seiner Auffassung nach Aktionsmethoden zukommt: Salz ist verzichtbar. Aber durch die wohldosierte Zugabe von Salz wird die Mahlzeit schmackhaft und appetitanregend.

Die Lektüre der knapp 200 Seiten lässt einen allerdings zu der Überzeugung gelangen, dass Aktionsmethoden doch einen substanzielleren Bestandteil von Beratungsprozessen darstellen
- und nicht "nur" die Funktion der angemessenen Prise Salz besitzen. Vieles wird erst so richtig deutlich und damit handlungsrelevant, wenn Aktionen erfolgen, die über sprachliches Handeln hinausgehen: räumliche Darstellungen, Inszenierungen und Simulationen. Dadurch werden zusätzliche Perspektiven eröffnet und Erlebensqualitäten ermöglicht.

Außersprachliche Interventionsmethoden in einem Buch für Leser handlungsrelevant darzustellen, ist ein risikoreiches Unterfangen, das dem Autor aber gut gelingt. Abgesehen von seinem - etwas bemüht wirkenden - Vorwort ist es dem Autor gelungen, anschaulich und doch differenziert die verschiedenen Methoden darzustellen. Im Übrigen ohne die Darstellung von Aufstellungsarbeit, die seiner Auffassung nach fundiert und ausreichend von anderen Autoren behandelt wird.

Der Einsatzbereich der Aktionsmethoden wird vom Autor sehr weit gefasst: "Die Arbeit mit räumlichen Darstellungen, Inszenierungen und Simulationen kann in allen Beratungs-, Moderations- und Qualifizierungsprozessen eingesetzt werden: in Therapie, Supervision, Coaching, Karriereberatung, in Change-Prozessen bei Organisationen, in Teamentwicklungsprozessen, in Fort- und Weiterbildungsgruppen usw. Aktionsmethoden sind mit einem entsprechenden methodischen Zuschnitt in der Einzel-, der Paar- und Familienberatung, in Seminaren und Gruppen - auch in Großgruppeninterventionen - einsetzbar. Auch persönliche Klärungsprozesse ohne professionelle Begleitung lassen sich mit Aktionsmethoden optimieren.

Ein solch ubiquitär einsetzbares Instrumentarium legt nahe, dass es sich um ein Sammelsurium unterschiedlichster Methoden handelt, die nur eine Eigenschaft gemeinsam auszeichnet: nämlich, dass die Beteiligten in welcher Form auch immer aktiviert werden. Diese Befürchtung wird allerdings vom Autor zerstreut durch seine ausführlichen und kenntnisreichen Darstellungen der jeweiligen theoretischen Basis und Historie der Methoden, sowie Indikationshinweise.

Es finden sich nicht nur die bekannteren Methoden, wie die Arbeit mit Skulpturen oder Bodenankern, sondern auch Erfolg und Nutzen versprechende neuere Entwicklungen wie etwa die "Systemische Fotoinszenierung", eine Methode, die vom Autor selbst mit einem Kollegen entwickelt wurde: Sie ist in Seminaren und Workshops anwendbar, wenn es um Fragestellungen und Themen geht wie, die inneren Landkarten der Beteiligten zugänglich zu machen. In Prozessen wie etwa Fusionen hat sie sich bewährt. Zu den besonderen Merkmalen der Methode gehört eine hohe Kommunikationsnotwendigkeit während der gesamten Durchführung. Unterhaltsam und kenntnisreich ist hier der Ausflug in die Geschichte der Fotografie mit Hinweis zur vervollständigenden Google-Recherche. Diese elf Seiten zu Geschichte und Rezeption der Fotografie sind allerdings etwas zu reichlich, vor allem da die Schilderung von Ablauf und Methodik der Fotoinszenierung nicht wesentlich mehr Seiten in Anspruch nehmen.

Abgerundet werden die Ausführungen zu verschiedenen Methoden durch Reflexion spezieller Anwendungsfelder wie beispielsweise "Übergangssituationen" als Thema von Beratung.

Das Buch spricht ein Fachpublikum an, also Coachs, Berater, Trainer und Moderatoren, die prozessorientiert vorgehen, und ist sowohl Arbeitunterlage wie auch bereicherndes Lern- und Leseerlebnis und damit rundum empfehlenswert.


Dr. Christine Kaul

Volkswagen Coaching GmbH, Wolfsburg

Christine.kaul@volkswagen.de



Dr. Christine Kaul

willkommen@kaul-coaching.de

Bei Amazon.de bestellen
Coaching (Praxis der Personalpsychologie)

Christopher Rauen (2014).
Coaching.

3., überarbeitete und erweiterte Auflage
Serie "Praxis der Personalpsychologie"
Band 2
Göttingen: Hogrefe.
135 Seiten, 24,95 € 
ISBN: 978-3-8017-2591-4

Bei Amazon bestellen ...

Coaching (Praxis der Personalpsychologie)

Hier finden Sie die Übersicht der Coaching-Bestseller bei Amazon.

Coaching-Tools III

Christopher Rauen (Hrsg.). (2014).
Coaching-Tools III. Erfolgreiche Coaches präsentieren 55 Interventionstechniken aus ihrer Coaching-Praxis.
2. Auflage
Bonn: managerSeminare.
368 S., 49,90 €
ISBN: 978-3-941965-48-5

Bei Amazon bestellen …

Weitere Coaching-Artikel

Coaching-Nachrichten des Online-Dienstes von "Training aktuell". Aktuelle Coaching-News des Spezial-Informationsdienstes.

Coaching-Artikel der Zeitschrift "managerSeminare". Eine Online-Übersicht der coaching-relevanten Artikel von "managerSeminare".